Am 4. Juni 2019, 19.30 Uhr trafen sich „PFW vor Ort“ im Gasthaus Fuchswirt in Allershausen.

Über folgende Themen informierte Sprecher der PFW und 2. Bürgermeister Martin Vaas:

Es war ein sehr großes Interesse und Sprecher Martin Vaas konnte viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

 

Berichte aus den Arbeitskreisen:

AK-Kultur – Peter Colombo:

Das Fest an den Glonnterrassen steht und findet am 13.7.2019 statt. Nachmittags mit Kinderprogramm und abends mit Open-Air-Konzert.

Vorankündigung 29.9.2019 Luz Amoi in der Mehrzweckhalle und 16.11.2019 Konzert in Leonhardsbuch

Näheres zu jeder Veranstaltung finden sie auf der Homepage www.kunstundkultur.de.

AK-Jugend – Stefan Zandt:

Es fand keine Sitzung statt.

Derzeit wird der Sicherheitsplan für das Volksfest Allershausen besprochen.

AK-Ü60 – Anna Gründel:

Der Arbeitskreis hat bereits die 3. Informationsfahrt nach Finsing unternommen und hat eine Senioren-Einrichtung in ganz kompakter Form besichtigt. Alles in unmittelbarer Nähe Tagespflege, Kurzzeitpflege, Seniorenzentrum mit und ohne Pflege. Diese kommunale Einrichtung steht unter dem Motto „ambulante vor stationäre Pflege“. Viele Anregungen und Informationen wurden mitgenommen.

Momentan steht die Gründung der Organisation „Frieda + Ben“ für den gesamten Landkreis im Gespräch. Kurze Erläuterung:

  • Hier kann man Mitglied werden ab 16 Jahre.
  • Das Motto ist „geben und nehmen“.
  • Die Abrechnung erfolgt stundenweise ca. 8,-- €/Std.
  • Jeder kann Hilfe in Anspruch nehmen und auch Hilfe anbieten – von Nachhilfe, Rasenmähen, Einkaufen, Haushalt etc.
  • Ziel dieses Projektes – Zusammenführung der Generationen

AK Verkehr und Gewerbe – Martin Vaas:

Am 9.5.2019 fand ein Treffen mit den Gewerbetreibenden im Rathaus statt. Eingeladen waren ca. 100 Gewerbetreibende (Klein- u. mittelständisches Gewerbe) und anwesend waren ca. 14 Personen. Es war ein sehr konstruktives Gespräch und es wurden einige Ideen eingebracht wie z.B. Gewerbehof. Angedacht ist hier ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, die nur eine Garage, wenig Fläche, kleiner Lagerplatz ect. benötigen. Die Interessenten müssen sich selbst finden und alles Organisatorische abwickeln.

Jobsterstrasse:

Trotz Schranke gibt es nach wie vor Probleme. Scheinbar wird die Schranke von einigen Schlüsselbesitzer boykottiert. Es ist traurig, wie viel Energie von der Verwaltung hier aufgebracht werden muss.

AK Kindergarten-Hort – Martin Vaas:

In letzter Zeit fand keine Sitzung statt.

AK Agenda – Richard Dinkel:

Im Gemeindegebiet werden die Flächen überprüft, welche für evtl. Bienenweiden geeignet wären. Ebenfalls werden die Grünflächen neu geordnet, welche wie oft gemäht werden sollten. Die Vorzeigefläche öfters und Nebenflächen evtl. nur noch 1 bis 2 x im Jahr.

Baugebiet Eggenberger Feld:

Das Konzept des Kalten Nahwärmenetzes musste leider etwas abgespeckt werden. Das ursprüngliche Konzept mit eigenem Stromnetz und zusätzlicher Hackschnitzelheizung und Stromerzeugung ist aufgrund rechtlicher Situation nicht umsetzbar. Die Gesellschaft hat sich auf ein reines Kaltes Nahwärmenetz ohne eigenes Stromnetz verständigt. Zusätzlich besteht bei diesem Konzept die Möglichkeit, dass alle Häuser mit sommerlicher Kühlung beliefert werden können.

Parksituation in Allershausen:

Von den Anwesenden wurde drastisch die gesamte Parksituation in Allershausen moniert. Der ruhende Verkehr sollte mehr kontrolliert werden. Evtl. müssten die Buchungszeiten bei der Verkehrsüberwachung erhöht werden. Auch als ärgerlich wurde empfunden, dass die Busse von Omnibus Boos verstreut in der Gemeinde stehen. Ebenso seine genehmigten Stellplätze für die seine Arbeiter werden nun als Stellplätze für Busse umfunktioniert, dies kann nicht rechtens sein. Alle Privatpersonen müssen auch Stellplätze vorweisen.

Auch der Ruf nach einem Pendlerparkplatz wurde sehr diskutiert.

 

Hinweis:

Die Radtour der PFW ist am 7.9.2019, Treffpunkt 9.00 Uhr Aral-Tankstelle

Am 8. April 2019, 19.30 Uhr trafen sich „PFW vor Ort“ im Gasthaus Fuchswirt in Allershausen.

Über folgende Themen informierte Sprecher der PFW und 2. Bürgermeister Martin Vaas:

Berichte aus den Arbeitskreisen:

 

AK-Kultur – Peter Colombo:

Im Jahre 2019 wird in Allershausen wieder sehr viel Kulturelles geboten.

  • Fotowettbewerb unter dem Motto „Allershausener Flüsse, Bäche, Seen“
  • 25.4.2019 Vernissage im Rathaus.
  • 8.6.2019 Apollon´s Smile im Innenhof Pfarrkindergarten
  • 13.7.2019 Fest an den Glonnterrassen mit Nachmittagsprogramm für die Kinder und ab 19.00 Uhr Konzert auf der Insel
  • 29.9.2019 Luz Amoi in der Mehrzweckhalle
  • 16.11.2019 Konzert in Leonhardsbuch

Näheres zu jeder Veranstaltung finden sie auf der Homepage www.kunstundkultur.de.

 

An den Glonnterrassen wird ein offener Bücherschrank aufgestellt. Es ist eine ausrangierte Telefonzelle, die mit Büchern aus der Bücherei bestückt wird.

 

AK-Jugend – Stefan Zandt:

Die Aufstellung des Soccerplatzes auf dem Grundstück hinter dem kath. Pfarrsaal ist von der Pfarrei nicht gewünscht. Jetzt fand sich ein Grundstück in Leonhardsbuch auf dem der Soccerplatz aufgebaut wird.

 

Die Vorbereitung der Sommerferienspiele 2019 sind voll im Gange und die PFW wird sich heuer wieder beteiligen. Eine Fahrt in das Keltenmuseum in Manching ist geplant.

 

AK-Ü60 – Anna Gründel:

Der Arbeitskreis war in Finsing und hat eine Senioren-Einrichtung in ganz kompakter Form besichtigt. Alles in unmittelbarer Nähe Tagespflege, Kurzzeitpflege, Seniorenzentrum mit und ohne Pflege. Viele Anregungen und Informationen wurden mitgenommen.

 

AK Verkehr und Gewerbe – Martin Vaas:

Am 9.5.2019 sind 100 Gewerbetreibende zu einem Gespräch eingeladen. Hier können Wünsche und Zukunftsgedanken angesprochen werden. Für die Gemeinde stellt sich anschließend die Frage, ob Erweiterungsbedarf an Gewerbeflächen bestehen.

 

AK Kindergarten-Hort – Martin Vaas:

Die Kinderbetreuungseinrichtungen werden sich am Nachmittagsprogramm beim Fest an den Glonnterrassen beteiligen.

 

Alle Einrichtungen sind momentan sehr gut ausgelastet. Es werden heuer viele Schulabgänger zu verzeichnen sein. Im Mai findet die Vergabe der einzelnen Plätze statt.

 

Neuer AK Aussegnungshalle:

Der Arbeitskreis besteht seit kurzem und hat bereits seine Arbeit aufgenommen. Die Planungen für eine Aussegnungshalle am Gemeindefriedhof laufen.

 

Grüne Au:

Der Streifen neben der Autobahn hinter dem Volksfestplatz soll aufgewertet werden. Mit Sparzierwegen, Biotop, Bäume und Ruheplätze soll hier eine schöne Verbindung an dem bereits bestehenden Fußweg entstehen.

 

Baugebiet Eggenberger Feld:

Die Arbeiten für den Bau von Wasser, Abwasser und Straßen wurden bereits vom Gemeinderat vergeben und sollen im Mai/Juni 2019 begonnen werden. Das Vermessungsamt wird im Sommer die Parzellierungen der einzelnen Grundstücke vornehmen. Zum Ende des Jahres sollte die Vergabe der Bauparzellen erfolgen.

 

Sperrung Jobsterstraße:

Die Schranke ist bereits vorhanden und wird demnächst montiert. Der Standort soll in der Nähe der Einfahrt von Kranzberg sein.

 

Untersuchung der alten öffentlichen Hausmülldeponie:

Die Messergebnisse laufen über ein Jahr bevor die Auswertung und Klassifizierung des Materials erfolgen kann. Dieser Zeitraum ist notwendig, da der Zulauf von Grundwasser übers Jahr sehr schwankt aber für die Auswertung eine sehr große Rolle spielt.

Die Kosten können über den Altlastenfond abgerechnet werden. Die Gemeinde muss nur einen Grundbetrag bzw. Eigenanteil von 75.000 € beisteuern.

 

Sehr lange wurde über das Parken und Parkverhalten der Bürger diskutiert. Brennpunkte waren hauptsächlich Jobsterstraße, Kienbergerstraße und auch die Busse, die überall stehen.

 

Auch über einen Pendlerparkplatz wurde angefragt. Martin Vaas erläuterte hierzu das Mobilitätskonzept, das sehr großräumig über mehrere Landkreise erarbeitet wird aber auch noch sehr lange zur Umsetzung dauern wird.

 

Hinweis:

Nächstes Treffen „PFW vor Ort“ ist am 3.6.2019.

Die Radtour der PFW ist am 7.9.2019, Treffpunkt 9.00 Uhr Aral-Tankstelle