Wahlprogramm der Parteifreien Wähler Allershausen und Bürgermeister Rupert Popp zur Kommunalwahl am 16. März 2014


Die Gemeinde Allershausen hat sich in den letzten Jahren im Landkreis Freising und darüber hinaus äußerst positiv entwickelt und in eine Spitzenposition gebracht. Sofern Sie, liebe Wähler, uns die Parteifreien Wähler Allershausen und auch mich wieder dazu beauftragen, werden wir mit unserem kommunalpolitischen Einfluss dazu beitragen, dass diese Spitzenposition gehalten und, wenn möglich, sogar noch ausgebaut wird.

Allershausen liegt nach wie vor in der „Boomregion“ und des „Speckgürtels“ der Landeshauptstadt München und des Flughafens. Dadurch ist sie vielfältigen Einflüssen, Erwartungen und Ansprüchen, aber auch den entsprechenden Chancen ausgeliefert. Die Lebensqualität und das Leben in unserer Gemeinde und in der Nachbarschaft basiert darauf, dass neben bezahlbaren Wohnungen auch Arbeitsplätze und alle für eine moderne im Herzen von Altbayern und Europa gelegenen Gemeinde notwendigen kommunalen Infrastruktureinrichtungen vorhanden sind. Sie müssen auf hohem Niveau erhalten und ausgebaut  oder, sofern notwendig, auch neu geschaffen werden.

Die Gemeinde Allershausen braucht einen vorausschauenden, entscheidungsfreudigen Gemeinderat und dazu einen kompetenten, aktiven, unabhängigen und erfahrenen Bürgermeister mit dem entsprechenden Durchsetzungs- und Standvermögen.

Ein für die PFW nicht verhandelbarer Punkt ist die Ablehnung einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen München, da diese zu unzumutbaren Beeinträchtigungen und  Belastungen für die Menschen in unserer Heimat führen würde.


Nachfolgend stellen wir Ihnen deshalb unsere Ziele für die
Legislaturperiode 2014 bis 2020 vor:


Verkehr
•    Ausbau des Radwegenetzes
•    Dringend benötigte Ortsumfahrungen
•    Bedarfsgerechter Ausbau von Verkehrsanbindungen
•    Minderung der Verkehrsbelastung für die Gemeinde Allershausen

Senioren
•    Bedarfsgerechte Infrastruktur für unsere Senioren
•    Notwendige Einrichtungen für Hilfebedürftige
•    Förderung und Unterstützung von betreutem Wohnen, bzw. selbstbestimmtem Leben im Alter

Solide Gemeindefinanzen
•    Bildung von Rücklagen

Gewerbe
•    Kontinuierliche und bedarfsgerechte Ansiedlung von Gewerbebetrieben
•    Erhalt und Förderung des örtlichen Handwerks

Familie und Bildung
•    Ausbau der bedarfsgerechten, flexiblen Kinderbetreuung
•    Ferienbetreuung und Jugendtreff
•    Modern und gut ausgestattetes Schulzentrum
•    Förderung und Erhalt der Musikschule, der Bücherei und der VHS

Ehrenamt
•    Unterstützung und Wertschätzung des Vereinslebens und des Ehrenamtes

Kultur
•    Ausbau kulturelle Aktivitäten und Veranstaltungen

Umwelt
•    Verantwortungsvolle Energiepolitik
•    Energiesparpotenziale ermitteln und umsetzen
•    Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, NAWARO

Ortsentwicklung
•    Keine 3. Start- und Landebahn
•    Sinnvolles, zukunftsorientiertes Wachstum
•    Lärmschutz im Gemeindebereich
•    Erhalt des Einheimischen Modells für Familien
•    Bedarfsgerechte und -orientierte Ausweisung von Neubaugebieten
•    Erhalt und Schaffung von Freizeitwerten
•    Attraktivität des Ortsbildes steigern

Bürgernähe
•    Mitarbeit der Bürger in den Arbeitskreisen
regelmäßige Informationsveranstaltungen, z.B. Stammtische, Radtouren
•    Aktuelle Informationen auf unserer Internetseite